Dr. Beatrice Wagner Paarberatung & Sexualtherapie München-Bogenhausen, Icking und Umgebung Tel.: 08178/907826 · Kontakt Kontakt: Tel.: 08178/907826
mail(at)beatrice-wagner.de
Kontaktformular
Dr. Beatrice Wagner

„Hin und wieder gibt es langweiligen Pflichtsex“

Mark und Andrea, beide „ü50“, sind seit über 20 Jahren verheiratet. Sie sind beide berufstätig, ihre beiden Kinder wohnen zwar noch zuhause, sind aber schon in der Ausbildung und auf dem besten Wege, flügge zu werden. So weit lief alles nach Plan. Allerdings haben sich Andrea und Mark überhaupt nichts mehr zu sagen. Sie leben nebeneinander her und gehen sich aus dem Weg. Hin und wieder gibt es langweiligen Pflichtsex. Die beiden überlegen, ob sie sich trennen oder noch einmal durchstarten sollen.

Sexualtherapie kann helfen

Sexualtherapeutin Dr. Beatrice Wagner erklärt: Eine erkaltete Beziehung wieder zum Leben zu erwecken, ist eine schwierige Angelegenheit. Wenn zwei Menschen sich streiten und sich auseinandersetzen, sind noch Gefühle vorhanden. Wenn zwei aber einfach nur noch wie in einer WG miteinander leben, ist es schwierig, die Leidenschaft für einander wieder zu entfachen.  

Eine Paar- und Sexualtherapeutin kann Ihnen nicht sagen, ob eine Trennung der richtige Weg für Sie ist. Möglicherweise haben Sie sich schon lange zuvor emotional getrennt. Möglicherweise sind Sie aber bislang einfach nur den notwendigen Konflikten aus dem Weg gegangen und haben sich deshalb voneinander entfernt. In dem Fall ist eine Wiederannäherung im Sinne einer Wiederentdeckung des anderen möglich.

 

Ich kann Ihnen einige Gebote und Verbote mit auf den Weg geben, die Ihnen helfen, selbst zu entscheiden, ob Sie es noch einmal miteinander versuchen wollen oder nicht. Dazu gehört zum Beispiel, dass Sie aktiv wieder eine positive Beziehung zu Ihrem Partner herstellen. Dies geht zum Beispiel, indem Sie miteinander ausgehen und versuchen, sich einmal so zu unterhalten, als ob Sie sich nicht kennen würden. Sie werden erstaunt sein, wie viel Sie tatsächlich nicht von Ihrem Partner wissen. Wichtig ist auch, dass Ihre Bemühungen, wieder zueinander zu finden, einen langen Atem brauchen. Hilfreich ist dabei, wenn Sie nicht nur Ihre eigenen Bemühungen sehen, sondern auch die Ihres Partners.  

Mark und Andrea wagten es. Sie nahmen sich vor, dem anderen wieder entgegenzukommen. Jeder sollte so gut wie möglich darin sein, dem anderen entgegenzukommen, und sollte nicht erst auf die ersten Schritte des Partners zu warten. Nach den ersten intensiven Therapiestunden kamen die beiden regelmäßig alle sechs Wochen zu mir, um gemeinsam Bestandsaufnahme zu machen. Bis jetzt läuft alles sehr erfreulich.

« Weitere Gründe für Paarberatung und Sexualtherapie

Kontakt

Tel.: 08178/907826 · Anfrage per E-Mail: mail(at)beatrice-wagner.de · Kontaktformular

Sprech­stunden

München-Bogenhausen

Kufsteiner Str. 2:
Donnerstags und Samstags

Route zur Praxis
Anfahrt mit dem MVV

Icking

(bei Wolfratshausen), Wenzberg 17:
Nachmittags und abends

Route zur Praxis
Anfahrt mit dem MVV

×

Kontaktformular

×